DIE FRANZÖSISCHE TOCHTERGESELLSCHAFT
ARBEITSRECHT | VERTRAGSRECHT | GESELLSCHAFTSRECHT | STEUERN
interaktiver online-workshop
18. februar 2020
09:30 - 13:30 UHR (4H INKL. PAUSEN) 
299 € ZZGL. MWST. | MAX. 10 TEILNEHMER
unsere themen
1. ARBEITSRECHT
Arbeitsverträge
Die bedeutende Rolle der Tarifverträge | Gehaltsverhandlung: was gilt es zu beachten? | Arbeitszeit: Gibt es Alternativen zur 35- Stunden Woche?
Kündigung
Das einzuhaltende Vorverfahren | Alternativen zur Kündigung | Kosten
Personalvertretung
Organisation der Betriebsratswahlen | Rechte und Mittel der Personalvertretung
2. GESELLSCHAFTSRECHT
Laufende Beschlüsse
Wie läuft eine Gesellschafterversammlung in Frankreich konkret ab? Jahresabschluss, Verlust des Eigenkapitals.
Geschäftsführer
Status des Geschäftsführers (Arbeitsvertrag/GF-Anstellungsvertrag) | Verhältnis zu den Gesellschaftern: Kontrollmöglichkeiten, Weisungsrecht, Abberufung
3. VERTRAGSRECHT
AGB | Kaufvertrag (Haftung) | Werkvertrag (Haftung)
4. FORDERUNGSMANAGEMENT
Welche Zahlungsziele sind in Frankreich üblich? | Wie lässt sich der Zahlungseingang beschleunigen? | Der Kunde ist insolvent – was tun?
Auch als inhouse-Schulung buchbar, KONTAKTIEREN sie uns einfach!
IHRE VORTEILE
  • Gewinnen Sie an Sicherheit im französischen Arbeitsrecht
  • Beherrschen Sie alle Fristen und Schwellenwerte im Alltag Ihrer Tochtergesellschaft
  • Reduzieren Sie Ihre Haftungsrisiken bei der Verhandlung von Verträgen
  • ​Beschleunigen Sie Ihr Forderungsmanagement
  • "Viele konkrete und wichtige Hinweise für den Start in Frankreich! Gut gemacht, vielen Dank!"
  • "Sehr hilfreich, effektiv und gut präsentiert. Vielen Dank!"
  • "Danke für den Workshop! Viele Informationen in kurzer Zeit, sehr gut."
Probleme bei der Anmeldung?  Wir helfen gerne weiter: seminare@avocat.de
© 2020 Epp & Kühl Köln | Impressum | www.avocat.de
Epp & Kühl 
Deutsch Französische Rechtsanwaltskanzlei
Cabinet d'Avocats Franco-Allemand
Die französische tochtergesellschaft
Arbeitsrecht | vertragsrecht | gesellschaftsrecht | Steuern
interaktiver Online-Workshop
18. Februar 2020 | 09:30 - 13:30 Uhr (4H INKL. PAUSEN) 
299 € zzgl. Mwst. | max. 10 Teilnehmer
SCHWIERIGKEITEN BEI DER ANmeldung? WIR HELFEN GERNE WEITER: SEMINARE@AVOCAT.DE
Auch als inhouse-Schulung buchbar, KONTAKTIEREN sie uns einfach!
ihre vorteile :
• Gewinnen Sie an Sicherheit im französischen Arbeitsrecht
• Beherrschen Sie alle Fristen und Schwellenwerte im Alltag Ihrer Tochtergesellschaft 
Reduzieren Sie Ihre Haftungsrisiken bei der Verhandlung von Verträgen
• Beschleunigen Sie Ihr Forderungsmanagement
unsere themen :
1. ARBEITSRECHT
Arbeitsverträge
Die bedeutende Rolle der Tarifverträge | Gehaltsverhandlung: was gilt es zu beachten? | Arbeitszeit: Gibt es Alternativen zur 35- Stunden Woche?
Kündigung
Das einzuhaltende Vorverfahren | Alternativen zur Kündigung | Kosten
Personalvertretung
Organisation der Betriebsratswahlen | Rechte und Mittel der Personalvertretung
2. GESELLSCHAFTSRECHT
Laufende Beschlüsse
 Wie läuft eine Gesellschafterversammlung in Frankreich konkret ab? Jahresabschluss, Verlust des Eigenkapitals.
Geschäftsführer
Status des Geschäftsführers (Arbeitsvertrag/GF-Anstellungsvertrag) | Verhältnis zu den Gesellschaftern: Kontrollmöglichkeiten, Weisungsrecht, Abberufung
3. VERTRAGSRECHT
AGB | Kaufvertrag (Haftung) | Werkvertrag (Haftung)
4. FORDERUNGSMANAGEMENT
Welche Zahlungsziele sind in Frankreich üblich? | Wie lässt sich der Zahlungseingang beschleunigen? | Der Kunde ist insolvent – was tun?
 was teilnehmer sagen:
"Viele konkrete und wichtige Hinweise für den Start in Frankreich! Gut gemacht, vielen Dank!"
★ ★ ★ ★ ★
"Sehr hilfreich, effektiv und gut präsentiert. Vielen Dank!"

★ ★ ★ ★ ★
"Danke für den Workshop! Viele Informationen in kurzer Zeit, sehr gut."
★ ★ ★ ★ ★
DIE REFERENTEN
DR. CHRISTOPHE KÜHL
Rechtsanwalt | Avocat à la Cour
Dr. Christophe Kühl ist Managing-Partner der deutsch-französischen Anwaltskanzlei Epp & Kühl und leitet die Standorte in Köln, Lyon und Paris. Er berät und begleitet deutschsprachige Unternehmen in allen Bereichen des französischen Wirtschaftsrechts mit Schwerpunkt M&A, Insolvenzen und Restrukturierung.
EMILIE WIDER
Avocate à la Cour
Emilie Wider berät deutsche und französische Unternehmen sowohl im individuellen als auch im kollektiven französischen Arbeitsrecht. Sie vertritt unsere Mandanten darüber hinaus vor allen Arbeitsgerichten in Frankreich.
MYRIAM DEBES
Villafrance - Le Dom GmbH
Myriam Debes leitet das Villafrance/Le Dom Büro in Lyon. Sie berät deutsche und französische Unternehmen mit Entwicklungsprojekten, um deren Produkte langfristig auf dem Markt zu etablieren. Ihre Schwerpunkte liegen auf Markteintrittsstrategien, Vertriebsentwicklung, Personaleinstellung und -management sowie interkultureller Integration.
Köln
Konrad-Adenauer-Ufer 71
DE - 50668 Köln
T +49 (0) 221 139 96 96 0
Lyon
10 - 12 Boulevard Vivier Merle
FR - 69003 Lyon
T +33 (0)4 27 46 51 50
Paris
4, rue Paul Baudry
FR - 75008 Paris
T +33 (0) 1 81 51 65 58
© 2020 Epp & Kühl Köln | Impressum | www.avocat.de